PADELTTHERM® | Gewerbeviertel 1 | D-04420 Markranstädt
Phone  +49 / 342 / 057 750     |  Mail info@padelttherm.de

Unternehmen

Wir über uns

unternehmen

 Das Unternehmen – Gestern und Heute

Am 02. Oktober 1902 gründete Herr Herrmann Theodor Padelt und Herr Ulrich in einem Innenhof von Leipzig/Schleußig die Firma „H.T. Padelt KG – Spezialgeschäft für die gesamte keramische Industrie für Brenn- und Muffelöfen“. Nach dem Eintrag in das Handelsregister entwickelte und produzierte Padelt vom ersten Tag an Industrieofenanlagen die individuell an den bestehenden Produktionsprozess angepasst wurden. Bis 1906 fertigte das Unternehmen vorrangig kohlebeheizte Anlagen. Im Jahre 1910 produzierte man den ersten Tunnelofen. Schon 1930 kamen Öfen mit Gasbeheizung hinzu. Der Bedarf stieg so rasch an, das bereits 30 Mitarbeiter benötigt wurden. Die Firma wurde inzwischen in „H.T. Padelt Lepzig“ umbenannt.

fabrik_neu
37
medaille_neu

Nach 1930 begann man mit der Fertigung von elektrisch beheizten Öfen. Die hier entwickelte Beheizungsart – Heizwendel freiabstrahlend auf keramische Tragrohre aufgezogen – ist heute noch Stand der Technik. Ende der dreißiger Jahre lieferte die H.T. Padelt Leipzig erste Anlagen nach Mexiko. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde die Firma zur Hälfte enteignet. 1972 erfolgte dann die komplette Überführung in das sogenannte Volkseigentum. Nach der deutschen Wiedervereinigung gründete man diesen Betrieb unter der Treuhand neu und 1991 erfolgte die entgültige Privatisierung.

Fortan widmete man sich vor allem der Entwicklung und Fertigung kundenspezifischer Einzelanlagen. Aufgrund des zunehmenden Geschäftsvolumens und der wohngebietsnahen Lage wurde 1998 mit der Planung des neuen Firmenstandortes begonnen. Bereits Ende des gleichen Jahres erfolgte die Produktionsaufnahme im neuen Gebäude im verkehrstechnisch gut angebundenen Gewerbegebiet. Heute werden hier modernste Wärmebehandlungsanlagen für Industrie und Handwerk gefertigt.

hand_neu
Unsere Belegschaft

Unsere Qualifizierungen

  • ISO 9001
  • Bescheinigung über die Herstellerqualifikation zum Schweißen von Stahlbauten nach DIN/EN 1090-1+2
  • Fachbetrieb nach Wasserhaushaltsgesetz (WHG)
  • geprüfte Schweißer nach DIN EN 287-1
  • Berechtigung zur Herstellung, Veränderung, Instandsetzung und Inbetriebsetzung von Gasanlagen

 

  • Ständige Weiterbildung unserer Mitarbeiter ist Standard.
  • Unsere Anlagen werden entsprechend den gültigen Normen hergestellt, vor allem nach der EN 746.
  • Komplette Anlagen sind CE-gekennzeichnet. Die EG-Konformitätserklärung liegt den Unterlagen bei.